SPD Wassertrüdingen

SPD Wassertrüdingen feiert 100 jähriges Bestehen - Gastredner Uli Grötsch MdB

"Blick nach vorn trotz Debakel" Wassertrüdinger SPD Ortsverein feiert sein 100 jähriges Bestehen

"Freiheit, Gleichheit und Solidarität" sind die Grundwerte des Sozialstaates, für diese stehe die Sozialdemokratie seit ihrer Gründung ein, betont Uli Grötsch in seinen einleitenden Worten. Der Bundestagsabgeordnete und Generalsekretär der Bayern Spd versucht mit seinen Worten Optimismus zu verbreiten, ohne die Ergebnisse der Wahlen zu beschönigen ging er auf die Verdienste der Sozialdemokratie in den letzten 155 Jahren ein, und betonte, dass die Arbeit der Sozialdemokraten noch lange nicht beendet ist. Grussworte sprachen zudem Horst Arnold, MdL und Fraktionsvorsitzender der Landtags-SPD, Christa Naaß MdB und stellv. Bezirkstagspräsidentin, Monika Breit 2.Bürgermeisterin der Stadt Wassertrüdingen und der Kandidat der SPD zur Bürgermeisterwahl in Wassertrüdingen Stefan Ultsch. Apfelkönigin Anna-Marie Hußel repräsentierte die Moststraße mit 31 Kommunen. Ortsvereinsvorsitzender Peter Banczyk gratulierte auch der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen zu ihrem 40 jährigen Bestehen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden verdiente Mitglieder für ihr langjähriges Engagement geehrt. Für 40 Jahre wurden ausgezeichnet Karl Frisch, Renate Nehmeyer und Rainer Ryll. Bereits 30 Jahre in der SPD sind Gertraud Grzeszyk, Luise Plobner, Karin Dersch und Walter Wamsler, für 10 Jahre Treue zur SPD wurde geehrte Brigitte Bauer.

Abschließend stellte der Ortsverein die neu überarbeitet Chronik des SPD Ortsvereines vor. "100 Jahre SPD Wassertrüdingen - 100 Jahre Dienst an der Gemeinschaft"